Reisebericht Neuseeland – Franz Josef Gletscher

Franz Josef Gletscher in Neuseeland

Tag 83 – Glacier Valley Walk

Morgens noch am Strand nahe den Pancake Rocks aufgewacht, befanden wir uns wenige Stunden später ganz nah am Franz Josef Gletscher.

Wir checkten kurz am Campingplatz ein und fuhren gleich weiter auf den 5 km südlich liegenden Parkplatz, von wo aus verschiedene Wanderrouten starten.

Wir nahmen den 6 km langen Glacier Valley Walk und spazierten 40 Minuten auf einem gut ausgebauten Weg vorbei an Kiesbetten, die von vergangenen Gletscherrückzügen zeugen, bis wir schließlich eine Aussichtsplattform erreichten.

Franz Josef Gletscher - Gletscherkiesbett

Franz Josef Gletscher auf dem Glacier Valley Walk

Früher konnte man zu Fuß auf den Franz Josef Gletscher wandern. Das ist nicht mehr möglich, denn das Eis ist an den Enden instabil geworden. Heute muss man sich von einem Helikopter weiter oben, wo das Eis dicker ist, absetzen lassen, wenn man den Gletscher betreten möchte.
Dementsprechend viel Betrieb herrscht im Luftraum bei gutem Wetter.

Tag 84 – Roberts Point Track

Der Roberts Point Track ist eine 12 Kilometer lange und sehr abwechslungsreiche Wanderung. Sie startet vom selben Parkplatz wie der Glacier Valley Walk und verläuft zuerst recht flach, wird dann aber kontinuierlich steiler.

Start des Robert Point Tracks - Franz Josef Gletscher

Roberts Point Track -  Franz Josef Gletscher

Der Weg führt im wahrsten Sinne des Wortes über Stock und Stein. Man passiert auch einige Hängebrücken und Bäche – wasserdichte Schuhe sind von Vorteil – und muss am Ende über ein paar Felsen kraxeln.

Robert Point Track in Neuseeland

Hängebrücke auf dem Roberts Point Track

Steile Passage auf dem Roberts Point Track

Insgesamt legt man ca. 700 Höhenmeter zurück, bevor man zum Roberts Point Aussichtspunkt gelangt, von dem aus man einen schönen Blick auf den Franz Josef Gletscher hat.

Blick auf den Franz Josef Gletscher vom Roberts Point

Franz Josef Gletscher vom Roberts Point

Man schafft es näher an den Gletscher als mit dem Glacier Valley Walk, aber nur der besseren Aussicht wegen, würde ich die Wanderung nicht machen, da sie im Verhältnis viel anstrengender und länger ist. Der Weg ist aber sehr schön und empfehlenswert, wenn man ein trittsicherer Wanderer ist.

Als Dauer sind 5 Stunden und 20 Minuten angeschrieben, wir haben 4,5 Stunden gebraucht.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.